Spielplatz in der Tiegelgasse wegen Schäden gesperrt

13.05.2020
Symbolbild
Symbolbild
Jan Gloßmann

Wegen diverser Schäden an der Spielelandschaft ist der Spielplatz in der Tiegelgasse derzeit gesperrt. Er gilt als Baustelle, da mehrere Teile erneuert werden müssen. So muss der Aufgang zur Rutsche ausgetauscht werden sowie die Holme einer Hangelleiter. Zudem sind verschiedene Bretter im Auftrittsbereich der Nutzer zu ersetzen.

Der Platz ist deshalb durch Bauzäune gesperrt. Allerdings ist die Verbindung zweier Bauzäune durch Unbekannte gelöst worden, ergab eine Kontrolle durch eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung am Mittwoch. Die Verbindung und damit die Sperre wird wieder hergestellt. Die aktuelle Sperrung hat nichts mit der Eindämmungsverordnung durch die Corona-Pandemie zu tun.

Im Interesse der Sicherheit der Kinder sollte eine derartige und übliche Kennzeichnung eines Standortes als Baustelle akzeptiert werden.

In Cottbus/Chóśebuz gibt es 70 öffentliche Spielplätze sowie 20 Bolzplätze. Der Spielplatz in der Tiegelgasse wurde 2002 gebaut. Kontrollen, Reparaturen und Wartung finden fortlaufend statt.