Zweiter Dialog zwischen Jugendlichen und Oberbürgermeister

14.10.2019
Jan Gloßmann

Oberbürgermeister Holger Kelch bleibt mit den Jugendlichen in der Stadt Cottbus/Chóśebuz im Gespräch. Das hatte er bereits beim ersten Jugenddialog im Glad House im Mai dieses Jahres angekündigt. Nun folgt die Fortsetzung des Formats. Am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, geht das Gesprächsangebot speziell für Jugendliche in eine zweite Runde. Treffpunkt ist 17:00 Uhr im Foyer des Piccolo-Theaters.

Unterstützt von dem Stadtverordnetenvorsteher und Leiter des Piccolo-Theaters, Reinhard Drogla, sowie den Geschäftsbereichsleitungen der Stadt Cottbus/Chóśebuz steht Oberbürgermeister Holger Kelch allen jungen Erwachsenen für ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Dabei erhalten die Teilnehmer zunächst die Möglichkeit, ihre Anliegen mit den Vertretern der Rathausspitze in kleinen Gesprächsgruppen zu sammeln und zu konkretisieren. Im zweiten Veranstaltungsteil ist vorgesehen, die Themenbereiche dem Auditorium vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

OB Holger Kelch: „Die Jugendlichen haben in unserer ersten Runde gezeigt, dass sie politisch interessiert sind. Daher löse ich gern mein Versprechen für dieses Gesprächsangebot ein. Dabei wollen wir nichts vorgeben, sondern die jungen Leute sollen das Gespräch selbst bestimmen und gestalten."


Fragen zu den Bürgerdialogen richten Sie bitte an:
dialog@cottbus.de