Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen nach Granaten-Fund

24.10.2019
Symbolbild
Symbolbild

Im Umfeld des Cottbuser Ortsteils Kahren kommt es am Freitag, dem 25.10.2019, zu kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen. Grund ist der Fund zweier Granaten, die am Freitag vor Ort unschädlich gemacht werden müssen. Für die Sprengung, die für 10:00 Uhr angesetzt worden ist, sind an drei Verkehrsknoten kurzzeitige Sperrungen notwendig. Dabei handelt es sich um

  • die B 168/L 49, Höhe Abzweig Haasow/Richtung Forst,
  • die L 50, Ortsausgang Kahrener Hauptstraße,
  • die B 168/L 49, Kreuzung B 97/Kohlebahn in Richtung Cottbus/Chóśebuz.

Die Granaten sind bei vorbereitenden Arbeiten und Sondierungen für den zweiten Bauabschnitt der Ortsumfahrung Cottbus/Chóśebuz gefunden worden. Dabei handelt es sich um eine Spreng- und um eine Panzergranate.


Autofahrer werden gebeten, den Bereich gegen 10:00 Uhr zu meiden und, wenn möglich, weiträumig zu umfahren.