Fehlersuche nach Unregelmäßigkeiten an der Ampel der Bahnhofskreuzung läuft

20.09.2019
Symbolbild
Symbolbild
Jan Gloßmann

Nach den morgendlichen Unregelmäßigkeiten an der Ampel an der Kreuzung Stadtring/Bahnhofstraße/Vetschauer Straße/Thiemstraße läuft die Fehlersuche. Die Anlage ist nachts gegen 1:15 Uhr aus noch nicht geklärter Ursache „stehengeblieben" und hatte anschließend in Nord-Süd-Richtung dauerhaft grün gezeigt, in allen anderen rot, und nicht mehr umgeschaltet. Gegen 6:30 Uhr schaltet die Anlage auf Tagbetrieb mit verändertem und höherem Verkehrsaufkommen um. Damit regelte sich der Betrieb wieder regulär.

Da nachts eine Fahrtrichtung grün und alle anderen rot angezeigt waren, sendete das System keine Fehlermeldung an die Technik. Dadurch wurde die Störung erst später bemerkt. Die Fehlersuche erstreckt sich nunmehr sowohl auf die Programmierung des Systems als auch auf die Installation der Anlage. Deshalb wird auch die Signalbaufirma einbezogen.

Entgegen anders lautenden Mitteilungen ist keine Firma aus Gera mit der Wartung der Lichtsignalanlagen auf dieser Kreuzung beauftragt. Die für diese Anlage zuständige Firma hat eine Technikerstelle in Cottbus/Chóśebuz eingerichtet.