Sorbisches/Wendisches Fest am 22. Juni 2019 in Cottbus/Chóśebuz

14.06.2019
Sorbisches/Wendisches Fest 2016
Sorbisches/Wendisches Fest 2016
Jan Gloßmann

Zum Cottbuser Stadtfest findet am Samstag, dem 22. Juni 2019, von 14:00 bis 18:00 Uhr auf der rbb-Bühne im Park an der Puschkinpromenade zum 12. Mal das Sorbische/Wendische Fest – Serbski swěźeń – statt. Schirmherr ist Oberbürgermeister Holger Kelch. Das Programm reicht von junger sorbischer/wendischer Musik über Jazz, Folk und Popmusik bis hin zu Klängen altslawischer Instrumente. Diana Schuster und Gregor Kliem vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) übernehmen die zweisprachige Moderation.

Erstmals ist die Kindertanzgruppe „Łužičanka" des Sorbischen Nationalensembles aus Bautzen/Budyšin mit sorbischer/wendischer Folklore und Kindertänzen in Cottbus/Chóśebuz dabei. Zum Mittanzen lädt die „Trachtentanzgruppe Barbuk" mit dem Tanzchoreografen Michael Apel ein. Ein Folkloristisches Intermezzo aus der Lausitz ist mit den „Spremberger Heidemusikanten" zu erleben. Altslawische Musikklänge werden neu von den „Düpplinger Spielleut" zu hören sein.

Neue Impulse für die sorbische/wendische Musik setzt das Fest auch mit Jazzmusik vom „Duo LeDazzo" und mit Popmusik von „Młodne". Traditioneller Trachtentanz wird von dem Volkstanzkreis „Alte Liebe" aufgeführt. Die „nAund Live-Band" ist erneut mit sorbischer/wendischer Popmusik und sorbischen/wendischen Volksliedern dabei. Zum schwungvollen Abschluss des Sorbischen/Wendischen Festes laden sie das Publikum zur beliebten Annemarie-Polka ein.

Zum Mitgestalten sind die Besucher an den zahlreichen Ständen im Bühnenumfeld aufgefordert. Hier werden Informationen und Bücher zur sorbischen/wendischen Sprache, Geschichte und Kultur angeboten. Die Schülerfirma des Niedersorbischen Gymnasiums präsentiert Tee und Buttons in sorbischem/wendischem Design. Des Weiteren ist die Kunst der traditionellen Trachtenstickerei und der Spinte zu erleben. Auch typische regionale Speisen vom Niedersorbischen Bauernhof Hornow werden nicht fehlen und der Imkerverein Burg bietet Spreewälder Spezialitäten an. Der Sielower Witaj-Hort „Njewjericka" lädt Kinder zum Basteln und Gestalten ein.

Das Sorbische/Wendische Fest wird durch die Unterstützung der Sparkasse Spree-Neiße, der Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH, der Lausitzer Wasser GmbH und der POREDDA Logistic Service oHG ermöglicht. Dank gilt allen, die das Sorbische/wendische Fest unterstützen und mitgestalten.

Serbski swěźeń, dnja 22. junija 2019 w měsće Cottbus/Chóśebuz

We wobłuku měsćańskego swěźenja w Chóśebuzu wótmějo se sobotu, dnja 22. junija 2019, wót 14:00 do 18:00 góź. na rbb-jawišću w Puškinowem parku 12. „Serbski swěźeń“, kenž stoj pód patronatstwom Holgera Kelcha, wušego šołty města Cottbus/Chóśebuz. Program Serbskego swěźenja sega wót młodeje dolnoserbskeje muziki pśez serbsku folk-, jazz- a popmuziku až k zukam ze staroserbskimi instrumentami. Diana Šejcowa a Gregor Kliem wót Rozgłosa Barliń-Bramborska (rbb) moderěrujotej.

Prědny raz jo źiśeca rejowańska kupka „Łužičanka“ wót budyšyńskego Serbskego ludowego ansambla z pisaneju serbskeju folkloru a žortnymi źiśecymi spiwami w Chóśebuzu pódla. Rejowańska kupka “Barbuk” w narodnych drastwach pśepšosyjo publikum pód nawjedowanim rejowańskego choreografa Michaela Apela soburejowaś. Folkloristiski intermezzo ze srjejźneje Łužyce pórucyjo Grodkojske gólańske gerce a wót Düpplingowych gercow zaklince zuki starosłowjańskeje muziki.

Nowe impulsy dostanjo Serbski swěźeń teke pśez jazzmuziku wót “duo LeDazzo” a ze serbskeju popmuziku wót “Młodne”. Ludowy rejowanśki krejz „Stara lubosć” pśedstajijo traditionalne reje w dolnoserbskich drastwach. „nAund Live-Band" pśedstajijo zasej serbsku popowu muziku ako teke serbske ludowe spiwy. Ako rozbuźujuce zakóńcenje pśepšo syjotej na woblubowanu Anemarijowu polku.

Woglědarje su pśepšosone, pśi wjele stojnicow dokoławokoło jawišća sobu gótowaś. How budu tež zasej informaciske a pśedawańske póbitowanja z knigłami a drugimi wuźěłkami wó serbskej rěcy, stawiznach a kulturje. Wuknikojska firma Dolnoserbskego gymnaziuma póbitujo swój tej ako teke buttony w serbskem designje. Tejerownosći se pśedstajijotej wuměłstwo tradiciskego drastwowego wušywanja a pśěze. Pcołkarske towaristwo z Bórkow pórucyjo wšakorake błośańske speciality. Dolnoserbski burski dwór Lěšće wabi z kulinariskimi chłošćonkami z regiony, kótarež budu na pśedań. Žylojski Witaj-hort „Njewjericka“ pśepšosyjo źiśi sobubasliś a wugótowaś.

Serbski swěźeń šćodrje pódpěruju Žarjabnica Sprjewja-Nysa, Twaŕske góspodarstwo Chóśebuz – GWC tzwr, LWG – Łužyska wóda tzwr & co KG a firma POREDDA Logistic Service oHG. Źěk słuša wšyknym, kenž swěźeń pśijaznje pódpěruju ako teke wšyknym, kenž sobu gótuju.

Programm des sorbischen/wendischen Festes (PDF / 1.15 MByte / 14.06.2019)