Feuerwehr löscht Brand in Groß Gaglow

24.06.2019
Feuerwehr Cottbus/Chóśebuz

Nach einem Brand zweier Doppelhaushälften in Groß Gaglow ermittelt die Polizei die Brandursache. Das Feuer hatte in der Nacht zum Sonntag offenbar von zwei Carports aus auf Fassaden sowie Dachstühle übergegriffen. Ein Pkw im Carport brannte vollständig.

Beide Häuser wurden evakuiert. Notarzt und Rettungssanitäter behandelten acht Personen, darunter ein Kleinkind und eine Rollstuhlfahrerin. Vier Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung in das Carl-Thiem-Klinikum eingeliefert werden.

Im Einsatz waren insgesamt 45 Feuerwehrleute, darunter 28 Einsatzkräfte der Freiwilligen Wehren aus Groß Gaglow, Madlow, Gallinchen, Sachsendorf, Kiekebusch, Kahren, Branitz sowie die Fachgruppe Logistik. Den Einsatzkräften gelang es, ein Eindringen der Flammen in die Wohnungen zu verhindern.

Die Einsatzleitung dankte den Anwohnern für de umsichtige Unterstützung der Löscharbeiten, so dass es trotz eingeschränkter Platzverhältnisse zu keinen Behinderungen kam.