Teilaufhebung Sanierungssatzung

24.10.2017

Der Abschluss des Sanierungsverfahrens „Modellstadt Cottbus – Innenstadt"

Gemäß Veröffentlichung im Amtsblatt vom 21.10.2017 wurde die Sanierungssatzung für rd. 90% der Fläche des einstigen Sanierungsgebiets per Beschluss aufgehoben. Dies betrifft diejenigen Quartiere, in denen die Sanierung durchgeführt ist. Nur noch einzelne private Gebäude mit Modernisierungsbedarf sind verblieben.

Die Grundstücks- und Wohnungseigentümer in den von der Teilaufhebung betroffenen Quartieren, die ihren Ausgleichsbetrag bislang noch nicht vorzeitig abgelöst haben, werden demnächst per Bescheid veranlagt. Die erforderliche, gutachterliche Ermittlung der grundstücksbezogenen Ausgleichsbeträge wird derzeit durchgeführt. Dem Versand der Ausgleichsbetragsbescheide geht ein Anhörungsverfahren voraus.

Die aus diesen Bescheiden erzielten Einnahmen sollen im kommenden Jahr dafür verwendet werden, noch verbliebene städtebauliche Missstände zu beseitigen. Es sollen Maßnahmen im öffentlichen Bereich wie z. B. die grundhafte Erneuerung des Kreuzungsbereiches vor dem Weltspiegel (Rudolf-Breitscheid-Straße) oder die Neugestaltung des Oberkirchplatzes und der Flaniermeile inklusive Postparkplatz finanziert werden.

Nachdem diese Maßnahmen baulich abgeschlossen sind, werden auch die übrigen Quartiere aus dem Sanierungsgebiet entlassen und damit das Sanierungsverfahren „Modellstadt Cottbus – Innenstadt" zum Abschluss gebracht.

Die Cottbuser Innenstadt – ein Erfolgsmodell

Das Sanierungsgebiet „Modellstadt Cottbus – Innenstadt" ist mit ca. 125 ha eines der größten Sanierungsgebiete Deutschlands. Seit dem Start im Jahr 1992 wurden etwa 360 geförderte Gebäudesanierungen im privaten und öffentlichen Bestand durchgeführt, ca. 80 Neubauten und Neubaukomplexe errichtet und ca. 160 Straßen, Wege, Plätze und Grünanlagen neu gestaltet.

Über den Zeitraum von 25 Jahren, mit dem Einsatz von Städtebauförderungsmitteln in Höhe von ca. 84 Mio. Euro (jeweils ein Drittel von Bund, Land und Stadt) und eines Vielfachen an privatem Kapital wurden der bauliche Zustand, die Funktionsfähigkeit und die Aufenthaltsqualität der Innenstadt kontinuierlich verbessert. Wo einst graue Fassaden und Leerstand das Bild prägten, hat die Stadt Cottbus wieder eine lebens- und liebenswerte Innenstadt, die für Bewohner und Besucher der Stadt gleichermaßen attraktiv ist, zurück gewonnen.

Aufgrund des erreichten Standes bei der Umsetzung der 1992 festgelegten Sanierungsziele ist nun der formelle Abschluss des Sanierungsverfahrens nach Baugesetzbuch (BauGB) durchzuführen.

Die neue Modellstadt – Homepage

Aus Anlass der 25jährigen Sanierungstätigkeit und vor dem Hintergrund des bevorstehenden Sanierungsabschlusses hat die Stadt Cottbus die Modellstadt-Homepage im Sommer 2017 überarbeitet. Unter www.modellstadt-cottbus.de finden Interessierte alles Wissenswerte zur städtebaulichen Gesamtmaßnahme und können sich auch über das Verfahren zur Erhebung

der Ausgleichsbeträge informieren. Daneben beinhaltet die Homepage Informationen über die Rahmenplanung, die Sanierungsziele und die Finanzierung sowie eine umfangreiche Chronik mit zahlreichen Fotos aus den Anfangsjahren sowie Vorher-Nachher-Vergleiche zu vielen markanten Gebäuden.