Verletzter bei Unfall auf A15

16.02.2017
Foto: Feuerwehr Cottbus
Foto: Feuerwehr Cottbus

Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der A15 zwischen den Anschlussstellen Cottbus Süd und Roggosen ist ein Pkw-Fahrer verletzt worden. Er musste durch den Notarzt versorgt und anschließend in das Carl-Thiem-Klinikum nach Cottbus gebracht werden.

Der Mann war mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache auf einen in einem Baustellenbereich stehenden Schilderwagen aufgefahren. Nach dem Aufprall durchbrach der Pkw den Wildzaun und fuhr in den Graben.

Die A15 war für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Im Einsatz waren 19 Feuerwehrleute von der Berufswehr sowie den Freiwilligen Wehren aus Gallinchen und Madlow.