Umbau Bahnhof Cottbus: Ostseite des Bahnhofs komplett gesperrt

20.09.2016

Ab dem 24. September erfolgt die Sperrung der Ostseite des Cottbuser Hauptbahnhofes für den gesamten Verkehr (Auto-, Bus- sowie Fuß- und Radverkehr). Lediglich der Fußweg von und zu der vorhandenen Treppenanlage der Bahnhofsbrücke bleibt bestehen.

Die Verlagerung der Fahrradabstellanlage auf die Südseite des Bahnhofes erfolgt sukzessive in den kommenden Wochen. Nutzer werden gebeten, dann den Hinweisen an den Fahrradabstellanlagen zu folgen.

Die bauvorbereitenden Maßnahmen

  • Herstellung einer Buswendeschleife auf der Westseite des Bahnhofs
  • Verlagerung der Taxistellflächen auf die Westseite des Bahnhofs
  • Einrichtung von Ersatzhaltestellen für den Ein-/Ausstieg im Busverkehr in der Vetschauer Straße

werden zum 24. September 2016 abgeschlossen.

Um den Nutzern während der Bauzeit eine bessere Orientierung zu geben, wurde ein Baustellenflyer entwickelt, den Reisende im Bahnhof oder im Foyer der Verwaltung kostenfrei erhalten.

Weitere Projektinformationen und den aktuellen Stand des Baugeschehens am Bahnhof können unter www.umbau-bahnhof-cottbus.de abgerufen werden.

Für rund 48 Millionen Euro werden die Bahnsteige des Bahnhofes barrierefrei umgebaut, es entsteht ein neuer Tunnel und der bisherige Parkplatz auf der Ostseite wird zu einem Verkehrsknoten als Verbindung zwischen Fern-, Regional- und Nahverkehr umgestaltet.

Download
Verkehrsänderungen am Bahnhof (PDF / 1.54 MByte / 20.09.2016)