Delegation aus der Partnerstadt Montreuil zu Gast in Cottbus

14.04.2016

Insgesamt 13 Vertreterinnen und Vertreter des Stadtparlaments sowie der Stadtverwaltung aus der Cottbuser Partnerstadt Montreuil werden in der kommenden Woche für mehrere Tage in Cottbus zu Gast sein. Dieser ursprünglich für November 2015 geplante Besuch war vor dem Hintergrund der Anschläge in Paris im letzten Jahr abgesagt und verschoben worden.

Geleitet wird die Delegation von Bürgermeister Patrice Bessac. Er bringt Beigeordnete und weitere Fachleute unter anderem für internationale Partnerschaften, Migration, Städtebau, öffentlichen Raum und Wohnungsmarkt mit. Im Mittelpunkt steht der fachliche Austausch zu Rahmenbedingungen und Herausforderungen der Stadtentwicklung und der Stadtplanung in beiden Kommunen.

Die Delegation wird in Cottbus unter anderem mit Oberbürgermeister Holger Kelch, Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe und Stadtverordneten zusammentreffen sowie die Innenstadt und das Kinder- und Jugendtheater Piccolo besichtigen. Auch das Stadtmuseum, der ehemalige Tagebau Cottbus Nord mit dem künftigen Cottbuser Ostsee, Neu-Schmellwitz und ein Besuch des Hauptausschusses stehen auf dem mehrtägigen Programm. Im Rahmen des Besuches wird zugleich ein Einblick in ein Studentenseminar des Lehrstuhls der BTU Cottbus-Senftenberg gegeben, bei dem sich die Studierenden mit der Willkommenskultur in Cottbus auseinandersetzen.

Die politische Delegation wird am Dienstag, 9 Uhr, zum Auftakt der wöchentlichen Dienstberatung durch Oberbürgermeister Holger Kelch und die Rathausspitze begrüßt. Die Dienstberatung findet aus diesem Anlass im Stadthaus, Raum Montreuil, statt.

Der interkommunale Austausch wird im Rahmen des gemeinsamen Arbeitsprogramms der langjährigen Städtepartnerschaft zwischen Cottbus und Montreuil organisiert. Die Städtepartnerschaft besteht seit dem Jahr 1959 und ist eine der ältesten Europas.

Montreuil ist eine Vorstadt von Paris mit ca. 100 000 Einwohnern und somit Bestandteil des engen Metropolenraums um die französische Hauptstadt. Montreuil gewann im 18. Jahrhundert durch den Pfirsichanbau an Bedeutung und war später ein industriell geprägter Vorort. Montreuil ist heute einem starken Verdichtungs- und Migrationsdruck ausgesetzt.