Dienstag
05.10.2021, 08:30 – 18:00 Uhr

Die 12. Erkundungstour, zu der Kerstin Kircheis als Stadtverordnete der SPD einlädt, führt nach Luckau. Am Beispiel von Luckau wird der Strukturwandel in der Lausitz nachvollziehbar. Die Stadt durchlebt gerade einen Wandel vom „Mauerblümchen“ zum Tourismusmagnet. Vieles hat sich in dieser ehemaligen Landesgartenschau-Stadt entwickelt. Und vielfach waren und sind es Frauen, die sich im Strukturwandel für den Umweltschutz oder die Bewahrung historischer Schätze der Region stark machen. Bei der Führung „Klöster, Kirchen, Knäste“ stehen Frauen, die in der Geschichte Luckaus eine große Rolle gespielt haben, im Mittelpunkt. Im Anschluss geht es in den Naturpark Niederlausitzer Landrücken, der eine ganz eigene Prägung, die durch eine ausgedehnte Mondlandschaft mit riesigen offengelassenen Tagebauen bestimmt wird – Hinterlassenschaft der ehemaligen Kohleförderung, die um 1980 eingestellt wurde, hat. Bei der Führung "Neues Leben nach der Kohle" kann man auf einem Spaziergang entlang des Schlabendorfer Sees den einzigartigen Wandel einer Bergbaufolgelandschaft in ein Naturparadies erleben. Auf unterhaltsame Art und Weise wird vermittelt, was während des Tagebaus geschah und welch schützenswerte Natur sich daraus entwickelte.

Wichtiger Hinweis
Teilnehmendenzahl: max. 40 Personen
Anmeldung & Bezahlung: Bis 27. September unter Tel. 0355 23203 (Frau Ladusch) oder per Mail an cottbus@kerstin-kircheis.de erbeten.