FlussFilmFest Cottbus - Lausitz-Flüsse

Donnerstag
13.06.2019, 18:00 Uhr

Der Wassermann

BRD 2018 4 Min

von Leonora Schuster

Schülerfilm zur Lausitzer Sagenwelt

Von Kähnen, Muscheln und Borsten

BRD 2006 19 Min

Regie: Uta Greschner

Film der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) über ein Modellprojekt im Spreewald, wie die Interessen der Paddler und Kahnfährleute an hohen Wasserständen mit dem Schutz der Kleinen Flussmuschel und anderer Lebewesen in Übereinstimmung gebracht werden können.

Einführung und Diskussion mit Mitwirkenden

Ein Fluss verrostet - Kann die Spree gerettet werden?

BRD 2013 29 Min

Regie: Wolfgang Albus, rbb

Die Spree im Süden Brandenburgs führt rostiges Wasser. Wissenschaftler und Bergbausanierer wollen den Fluss und seine Bewohner retten. Es ist ein Rennen gegen die Zeit mit zahlreichen Herausforderungen. Zunächst soll das Vordringen des Eisenhydroxids in die sensibelsten Gebiete des Spreewaldes gestoppt werden. Welche Methode ist am schnellsten verfügbar? Wie kann langfristig das Übel direkt an der Wurzel bekämpft werden? Improvisationstalent und Hightech spielen gleichermaßen eine Rolle. Ein Scheitern dieses Vorhabens hätte fatale Folgen auch für den Tourismus, der vom Zauber dieser Landschaft lebt. Eine Reise entlang eines bedrohten Flusses ...

Diskussion über die Entwicklung seit der Ausstrahlung des Films mit Vertretern des Aktionsbündnisses „Klare Spree“

Wichtiger Hinweis
Eine Veranstaltungsreihe der GRÜNEN LIGA e.V.

Von der Quelle über wilde Ströme zum Meer, unser Umgang mit den Flüssen vor unserer Haustür und weltweit – davon erzählt das FlussFilmFest.
Veranstaltungsort Obenkino im Glad-House
Anschrift
Straße der Jugend 16
03046 Cottbus
Telefon
0355/380 24 30
Fax
0355/380 24 10
Link
News
Erreichbarkeit:
Nähe Busbahnhof, Straßenbahnhaltestelle - Marienstraße, Straßenbahnlinien : 1, 2, 4, Bushaltestelle - Busbahnhof, Buslinie: 11