Samstag
20.01.2018, 19:30 Uhr (weitere Termine)
Szene aus ONKEL WANJA
(Foto Staatstheater Cottbus)
Szene aus ONKEL WANJA (Foto Staatstheater Cottbus)

Schauspiel von Anton Tschechow | Deutsch von Angela Schanelec nach einer Übersetzung von Arina Nestieva

Hart arbeitend verwaltet Onkel Wanja mit seiner Nichte Sonja seit Jahren das Landgut seiner verstorbenen Schwester. Der Ertrag kommt in Petersburg Sonjas Vater zugute, dem berühmten Kunstprofessor Serebrjakow. Jetzt hat sich der Professor mit seiner zweiten, um vieles jüngeren Frau aus finanziellen Gründen auf das Landgut zurückgezogen und löst damit eine Krise aus. Onkel Wanja glaubt, die Bedeutungslosigkeit des Professors zu durchschauen und bedauert zutiefst, sein Leben dem Professor geopfert zu haben. Er schwärmt für dessen junge Ehefrau Jelena. Die aber fühlt sich mehr zum Arzt Astrow hingezogen, einem ökologischen Visionär. Sonja ist ebenfalls in den Arzt verliebt. Als der Professor das Landgut gewinnbringend verkaufen will, droht eine Katastrophe. – ONKEL WANJA von Anton Tschechow wurde 1899 durch das Moskauer Künstlertheater berühmt. Schauspieldirektor Jo Fabian bringt das tragikomische Meisterwerk mit den ihm eigenen bildhaften Mitteln auf die Bühne.

Preise
Preise
Repertoire ermäßigt (max.) 23,00 EUR
Repertoire (max.) 33,00 EUR
Veranstaltungsort

Staatstheater Cottbus (Großes Haus)
Anschrift
Am Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Telefon
0355/7824-0
Fax
0355/7824-191
News
Erreichbarkeit:
Nähe Stadtzentrum

Straßenbahnlinie 3, Haltestelle August-Bebel-Straße
Kontaktstelle

Besucherservice des Staatstheaters Cottbus
Anschrift
Im Großen Haus
Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824 24 24
Fax
(0355) 7824 279
E-Mail-Adresse
service@staatstheater-cottbus.de
News
Öffnungszeiten:
Montag 11 bis 15 Uhr
Dienstag bis Freitag 11 bis 19.30 Uhr
Samstag 11 bis 15 Uhr
Veranstalter

Staatstheater Cottbus
Anschrift
Intendanz & Verwaltung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824-0 (Zentrale)
Fax
(0355) 7824-191