„Das Gedächtnis der Stadt – Die Sammlung erzählt“

Samstag
09.12.2017, 13:00 – 17:00 Uhr (weitere Termine)

Dauerausstellung des Stadtmuseums Cottbus

Die Geschichte des Cottbuser Stadtmuseums reicht bis in das Jahr 1887 zurück. Im Oktober dieses Jahres eröffnete die Niederlausitzer Gesellschaft für Anthropologie und Urgeschichte die erste Ausstellung in Cottbus.

In der ehemaligen Schalterhalle des Sparkassengebäudes in der Bahnhofstraße 22 präsentiert sich die neue Ausstellung des Cottbuser Stadtmuseums „Das Gedächtnis der Stadt – Die Sammlung erzählt". Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen Einblick in die städtischen Sammlungen, verbunden mit einer Entdeckungsreise durch die Geschichte der Niederlausitz und der Stadt Cottbus. Das Stadtmuseum verfügt über naturkundliche, archäologische und kulturgeschichtliche Bestände, welche in acht Kapiteln vorgestellt werden.

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Cottbus
Anschrift
Bahnhofstraße 22
03046 Cottbus
Telefon
0355 612 - 2460
News
Erreichbarkeit:
Nähe Zentrum,
Buslinie 10 & 37, Haltestelle Stadtmuseum
Straßenbahnlinie 2, Haltestelle Stadtmuseum