Rückblick auf die 23. Brandenburgische Seniorenwoche 2016

Die 23. Auflage der Brandenburgischen Seniorenwoche hat nichts von ihren traditionellen Reizen eingebüßt - im Gegenteil: Sie hat ihre Vielfalt an Veranstaltungen bewahrt und neue Themenfelder erschlossen. Auch in diesem Jahr lautete das Motto der Seniorenwoche:

“Für ein lebenswertes Brandenburg - sicher und geborgen“.

Die zentrale Eröffnungsveranstaltung fand heuer am 11. Juni in Oranienburg statt, in der Evangelischen Stadtkirche St Nicolai. Festrednerin war Frau Diana Golze, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg. Sie nahm auch die Auszeichnung von verdienstvollen Ehrenamtlern im Seniorenbereich vor. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von einem schwungvollen und abwechslungsreichen Programm der BANDe der Kreismusikschule Oberhavel.

Die Eröffnung der Seniorenwoche in Cottbus am 13.Juni 2016 erlebten rund 200 Seniorinnen und Senioren und ihre Gäste schon traditionell im Konzertsaal des Konservatoriums in der Puschkinpromenade. Das musikalische Rahmenprogramm trugen - wie schon in den vergangenen Jahren - junge Künstler des Konservatoriums vor, die mit ihrer Spielfreude und musikalischer Meisterschaft das Publikum zu tosendem Applaus hinrissen und damit den kulturellen Höhepunkt dieser Veranstaltung gestalteten.

Der Festredner, Herr Thomas Bergner, Dezernent für Ordnung, Sicherheit, Umwelt und Bürgerservice der Stadt Cottbus, würdigte u.a.in seiner Ansprache die unverzichtbaren Leistungen der älteren Bürger in Cottbus in Familie und Ehrenamt und deren soziales Engagement in der Gesellschaft. Er zeichnete anschließend verdienstvolle Seniorinnen und Senioren für ihre langjährige erfolgreiche ehrenamtliche Tätigkeit aus: das waren Frau Ilse Hübner, Frau Giesela Friedrich, Frau Christa Queißer, Frau Jutta Golz und Herr Dr. Klaus-Dieter Pietsch. Allen Ausgezeichneten nochmals herzlichen Glückwunsch!

An dieser Stelle sei allen mitwirkenden Schülern, Lehrern und Mitarbeitern des Konservatoriums, besonders Frau Bieseke, Herrn Dittrich und Herrn Zinke für diese schöne Veranstaltung gedankt.

Weitere traditionelle Höhepunkte, der sich nun anschließenden Seniorenwoche, waren das Sportfest im Sportzentrum (diesmal in der Laufhalle wegen Regens), der Klavierabend im Kunstmuseum Dieselkraftwerk, die Lesung im Buchhaus Hugendubel, der Mehrgenerationenball in der „Lebensfreude“ und eine Vielzahl von Veranstaltungen mit Bildungs-, Sport- und Mitmachangeboten, Sommerfeste und Diskussionsrunden.

Neu waren in diesem Jahr im Programm Führungen für Senioren im Stadtmuseum Bahnhofstraße und die Möglichkeit der Besichtigung der Synagoge in der Spremberger Straße.

Résumé: Auch in diesem Jahr war die Seniorenwoche in Cottbus ein voller und toller Erfolg. Der Seniorenbeirat dankt allen Partnern, Trägern und Vereinen, die dazu beigetragen haben und wünscht schon jetzt zündende Ideen und viel Tatkraft bei der Vorbereitung der 24. Brandenburgischen Seniorenwoche im nächsten Jahr.

gez. L.Herrn
Vorsitzender des Seniorenbeirat der Stadt Cottbus