Verlustanzeige Personalausweis/Reisepass/Kinderreisepass

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • sonstige amtliche Lichtbilddokumente (z.B. Schwerbehindertenausweis)
  • Geburts-, Abstammungs- oder Eheurkunde
  • kirchliche Bescheinigungen (Taufschein)
  • bei Diebstahl des Dokumentes - Diebstahlanzeige der Polizei 

Voraussetzungen

  • Bürger muss mit Hauptwohnsitz in Cottbus leben
  • bei Verlust des elektronischen Personalausweises
    • Eindeutige Identifizierung durch
      • Sperrkennwort
      • andere Identitätsdokumente (Lichtbildausweise) - bei Vorsprache in einer Personalausweisbehörde

Allgemeine Hinweise

  • Der Verlust des Dokumentes muss schnellstmöglich im Stadtbüro angezeigt werden.
  • Eine telefonische oder schriftliche Vorabinformation ist möglich, ersetzt aber nicht die persönliche Vorsprache.
  • Wurde das Dokument gestohlen und ist eine Anzeige bei der Polizei erfolgt, so ist das dort erstellte Protokoll mit vorzulegen.
  • Wichtige Hinweise beim Verlust des neuen elektronischen Personalausweis
    • Bei Verlust oder Abhandenkommen eines elektronischen Personalausweises, mit eingeschalteter Online-Ausweisfunktion, sind Ausweisinhaber aufgefordert die sofortige Sperrung der Online-Ausweisfunktion zu veranlassen.
      • Unverzüglich ist der Verlust des Personalausweises der zuständigen Personalausweisbehörde anzuzeigen!
        • Hält sich der Ausweisinhaber außerhalb des Zuständigkeitsbereiches auf, kann dieser sich auch an eine andere Personalausweisbehörde wenden.
      • Kann eine Personalausweisbehörde nicht aufgesucht werden (außerhalb der Sprechzeit), kann die Sperrung über den

        Sperrnotruf: 0180-1-33 33 33 (Mo bis So, 0 bis 24 Uhr)- auch aus dem Ausland erreichbar!

        veranlasst werden.
      • Der Ausweisinhaber muss am Telefon neben seinem Namen, den ersten Vornamen und dem Geburtsdatum auch das entsprechende Sperrkennwort nennen.
        • Ohne diese Angaben kann die Hotline die Sperrung nicht vornehmen!
    • Die Sperrung für die ggf. genutzte Unterschriftsfunktion (QES)  muss separat bei dem Anbieter gesperrt werden, bei dem das Signaturzertifikat erworben wurde.
      • Diese Sperrung kann von keiner Personalausweisbehörde vorgenommen oder veranlasst werden.

Fristen

  • Inhaber eines Personaldokumentes ist verpflichte unverzüglich den Verlust des Dokumentes bei der Behörde bekannt zu geben