Familiengerichtshilfe

Die Aufgabe der Familiengerichtshilfe ist es, Eltern dabei zu unterstützen, ihre Elternverantwortung nach Trennung und Scheidung selbständig und einvernehmlich wahrzunehmen. Das Jugendamt begleitet beratend Eltern in diesem Prozess.
Darüber hinaus ist es in allen familiengerichtlichen Verfahren, die minderjährige Kinder betreffen, beteiligt (§§ 162, 176 FamFG, § 50 SGB VIII).

Familien erhalten Beratung und Unterstützung:
- zur Ausübung der elterlichen Sorge
- zur Gestaltung der gemeinsamen elterlichen Sorge nach Trennung und Scheidung mit und ohne gerichtliche Beteiligung (§ 17 Abs. 3 SGB VIII)
- zur Beratung von sorge- und nichtsorgeberechtigten Eltern zu ihrer Erziehungsverantwortung und zur Ausgestaltung des Umgangs
- bei Regelung des Umgangs unter Begleitung einer sozialpädagogischen Fachkraft oder eines umgangsberechtigten Dritten (begleiteter Umgang nach § 18 Abs. 3 SGB VIII)

Rechtsgrundlagen

Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe - Gesetz zur Neuordnung des Kinder- und Jugendhilferechts (Kinder- und Jugendhilfegesetz - KJHG)
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
Familienverfahrensgesetz
Zivilprozeßordnung (ZPO)
Kindschaftsreformgesetz

Kontakt

Name
Kontakt Familiengerichtshilfe
Öffnungszeiten
Dienstag: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Anschrift
Jugendamt
Karl-Marx-Str. 67
03044 Cottbus
Anschrift
5. Etage Technisches Rathaus
Zimmer 5.046, 5.047, 5.048
Telefon
0355 612-3558 (Buchstabe J-O)
0355 612-3586 (Buchstabe A-I, P)
0355 612-3557 (Buchstabe Q-Z)
▪ Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens des Kindes.