Kfz-Zulassung - Umzug unter Beibehaltung des Kennzeichens

Kundenwartezone der Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

Ab dem 01.01.2015 ist auf Wunsch des Fahrzeughalters bei einem Umzug oder einer Verlegung des Betriebssitzes in einen anderen Zulassungsbezirk innerhalb von Deutschland kein Kennzeichenwechsel mehr vorgeschrieben.

Erforderliche Unterlagen

- Zulassungsbescheinigung Teil I,
- die Zulassungsbescheinigung Teil II muss dagegen nicht vorgelegt werden (es sei denn, es liegen noch Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein *alte Papiere* vor)
- der von der Meldebehörde geänderte Personalausweis mit der neuen Anschrift des Hauptwohnsitzes
- eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) dann, wenn die Versicherung noch nicht im Zentralen Fahrzeugregister gespeichert ist oder ein Versicherungsschutz für das Fahrzeug nicht (oder nicht mehr) besteht. Eine eVB ist ukompliziert über das Internet oder per Telefon von den Kfz-Versicherern zu erhalten.
Hinweis:bei Vertretung durch einen Dritten, bspw. einen Zulassungsdienst ist zusätzlich vorzulegen
- eine Vollmacht
- gültiges Personaldokument vom Fahrzeughalter oder eine Kopie des Personaldokumentes mit dem Vermerk: "nur zur Zulassung des Fahrzeuges ... mit der FIN ... plus Datum und Unterschrift im Original

Voraussetzungen

Der Halter zieht innerhalb von Deutschland um.

Allgemeine Hinweise

Bei einem Wechsel des Fahrzeughalters ist die Kennzeichenübernahme nicht möglich.

Rechtsgrundlagen

Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV)

Gebühren

Gebühren gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)

Fristen

die neue Anschrift ist unverzüglich der für den neuen Wohnsitz zuständigen Zulassungsbehörde anzuzeigen und in den Fahrzeugpapieren ändern zu lassen

verfügbare Formulare/Dokumente

Weitere Informationen

Kontakt

Name
KfZ-Zulassungsstelle
Öffnungszeiten
Montag und Freitag: 08:30 - 12:00

Dienstag: 13:00 - 18:00 (nur nach Terminvereinbarung)

Donnerstag: 08:30 - 18:00
Anschrift
Karl-Marx-Str. 69
03044 Cottbus