Untere Denkmalschutzbehörde (UDB)

Aufgaben der UDB
- Beratung der Bürger
- Erteilung denkmalrechtlicher Erlaubnisbescheide
- Erarbeitung denkmalrechtlicher Stellungnahmen
- Bearbeitung von Fördermittelanträgen
- Ausstellung von Bescheinigungen für steuerliche Zwecke
- Mitarbeit bei Eintragungen von Denkmalen
- Durchführung ordnungsbehördlicher Maßnahmen
- Überwachung der Erhaltungspflicht

Erforderliche Unterlagen

- Formloser Antrag mit Angaben zum Grundstück (Straße, Hausnummer,
Gemarkung, Flur, Flurstück) und den baulichen Änderungen am Denkmal
- Bewertungsfähige Unterlagen (Fotos, Bauzeichnungen, Baubeschreibung,
Bestandsuntersuchungen, u. ä.)

Voraussetzungen

Vorhaben an:
- Denkmale (Baudenkmale, Gartendenkmale und technische Denkmale)
- Bodendenkmale
- bewegliche Denkmale
- Denkmalbereiche
- Umgebung von Denkmalen

Allgemeine Hinweise

Einer Erlaubnis bedarf, wer
- ein Denkmal entgegen dem Erhaltungsgebot zerstören, beseitigen oder an
einen anderen Ort verbringen,
- ein Denkmal instand setzen, in seiner Substanz, seinem Erscheinungsbild oder
in sonstiger Weise verändern,
- die Nutzung eines Denkmals verändern,
- durch die Errichtung oder Veränderung von Anlagen oder sonstige
Maßnahmen die Umgebung eines Denkmals verändern oder
- die bisherige Bodennutzung in Grabungsschutzgebieten oder von
Grundstücken, von denen bekannt ist, dass sie Bodendenkmale bergen,
verändern
will.

Rechtsgrundlagen

Gesetz über den Schutz und die Pflege der Denkmale im Land Brandenburg (Brandenburgisches Denkmalschutzgesetz – BbgDSchG) vom 24. Mai 2004

Weitere Informationen

Kontakt

E-Mail-Adresse
Anschrift
Fachbereich Bauordnung
Karl-Marx-Str. 67
03044 Cottbus
Telefon
0355 612-4315
Fax
0355 612-134303