Wohnraumhilfe/Wohnraumversorgung

Akute Obdach-/Wohnungslosigkeit kann durch die Vermittlung bzw. Unterbringung in geeigneten Unterkünften verhindert werden.
Beratung und persönliche Hilfe zur Überwindung der im Zusammenhang mit akuter Wohnungslosigkeit stehenden Schwierigkeiten, werden durch Sozialarbeiterinnen des Sozialamtes angeboten. Darüber hinaus werden dort Anträge auf Ambulant betreutes Wohnen gem. §§ 67-69 SGB XII geprüft und die Hilfemaßnahmen des ambulant betreuten Wohnen für Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten gesteuert.

Erforderliche Unterlagen

- Fristlose Kündigung der Wohnung durch den Vermieter und/bzw.
- Klage auf Räumung der Wohnung (Räumungsklage) und/bzw.
- Mitteilung des Gerichtsvollziehers über eine angesetzte Zwangsräumung der Wohnung
- eventuell weitere Schuldverpflichtungen (z.B. Banken, Energieversorger)
- Nachweis der Mietschuldhöhe (sofern vorhanden ggf. vom Vermieter einholen)
- aktuelle Mietbescheide, Mietvertrag, Einkommensunterlagen, Kontoauszüge

Voraussetzungen

- Hilfen bei drohendem Wohnungsverlust, wegen Mietschulden und anderen Gründen (fristlose Kündigung, Räumungsklagen)
- Unterstützung bei der Erhaltung von Wohnraum bei Mietschulden (Mietschuldenberatung) sowie bei Obdach- und Wohnungslosigkeit (Verhandlungen mit Vermietern, ggf. persönliche Unterstützung)
- Unterbringung von Obdachlosen und Wohnungslosen der Stadt Cottbus und "Reisender" in Notsituationen

Allgemeine Hinweise

Bei Mietschulden wenden Sie sich bitte direkt an die Fachstelle des Sozialamtes (Tel.: 0355 / 612 4848).
Unter anderen werden auch die Hilfemöglichkeiten nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) sowie Anspruchsvoraussetzungen auf Sozialleistungen geprüft.

Rechtsgrundlagen

SGB XII

Gebühren

keine

Fristen

keine

Kontakt

E-Mail-Adresse
Anschrift
Fachbereich Soziales
Thiemstraße 37
03050 Cottbus
Telefon
0355 612-4800