Heimunterbringung

Im Zusammenhang mit der Betreuung in einem Alten- und Pflegeheim werden durch das Sozialamt folgende Leistungen erbracht:
- Beratung zur Aufnahme in Alten- und Pflegeheime, zur Kurzzeitpflege sowie zur Unterhaltsverpflichtung von Angehörigen
-Übernahme der Heimkosten für über 65 jährige Bürger, die trotz Einsatz ihrer Rente und der Pflegeversicherungsleistungen, nicht oder nicht in vollem Umfang in der Lage sind die Kosten im Heim zu tragen.
-Gewährung von Bekleidungsbeihilfen für Heimbewohner,
-Gewährung von Krankenhilfe für alle nichtkrankenversicherten Heimbewohner

Erforderliche Unterlagen

- Einkommensnachweise
- Vermögensnachweise
- Versicherungsnachweise
- Nachweise der Pflegebedürftigkeit
- Feststellungsbescheide der Pflegestufe durch die Krankenkasse

Voraussetzungen

- Antragsteller muss in Cottbus gemeldet sein
- freie Kapazitäten der Einrichtung
- Pflegestufe muss vorliegen
- in Pflegeheimen - Pflegebedürftigkeit
- Antragstellung nach § 42 (stationäre Pflege) SGB XI bei der entsprechenden Pflegekasse
- Übernahme der Heimkosten in Abhängigkeit von vorhandenem Einkommen und Vermögen des Antragstellers und dessen Unterhaltspflichtigen.

Allgemeine Hinweise

- Ansprechpartner sind die verschiedenen Krankenkassen bzw. der Leiter der jeweiligen Pflegeheime.
- Antragstellung zur Übernahme der Heimkosten erfolgt im Sozialamt.
- Bei Antragstellung durch Beauftragte ist die Vorlage einer Vollmacht notwendig.

Rechtsgrundlagen

SGB XI und SGB XII

Gebühren

keine

Fristen

Die Hilfe setzt mit Kenntnisnahme des Sozialamtes ein.

Kontakt

E-Mail-Adresse
Anschrift
Fachbereich Soziales
Thiemstraße 37
03050 Cottbus
Telefon
0355 612-4800