Erstausstattung für die Wohnung

Ist es nicht möglich aus eigenem Einkommen und Vermögen bei Erstbezug eine Wohnung oder nach Havarien im Haushalt die Wohnung auszustatten, besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Beihilfe.

Erforderliche Unterlagen

- Personalausweis
- Bei Personen, die nicht laufende Hilfe zum Lebensunterhalt beziehen: Nachweise über alle Einkommen, evtl. Vermögen, Miete, Wohngeld, Versicherungen.
- Bei Reparaturen: Kostenvoranschlag über die voraussichtlichen Kosten der Reparatur

Voraussetzungen

- Der Antragsteller ist in Cottbus gemeldet.
- Der Antragsteller erhält laufende Hilfe zum Lebensunterhalt oder verfügt über nicht ausreichendes Einkommen und Vermögen.
- Der Antragsteller erhält kein ALG II bzw. Sozialgeld nach dem SGB II.

Allgemeine Hinweise

Die Leistungen werden nur bei Erstausstattung für die Wohnung (Erstwohnung, nach Wohnungsbrand o.ä.) Vorhandenes Einkommen und/oder Vermögen kann auf die Höhe der Beilhfe angerechnet werden.

Rechtsgrundlagen

SGB XII

Gebühren

keine

Fristen

Die Beihilfe kann nur bewilligt werden, wenn der Antrag vor Anschaffung des Hausrates, der einrichtungsgegenstände gestellt wird.

Kontakt

E-Mail-Adresse
Anschrift
Fachbereich Soziales
Thiemstraße 37
03050 Cottbus
Telefon
0355 612-4800