Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Auf Hilfe zum Lebensunterhalt - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung hat jeder Anspruch, der den notwendigen Lebensunterhalt nicht oder nicht vollständig aus seinem Einkommen, Vermögen oder durch die Hilfe anderer bestreiten kann. Die Hilfe zum Lebensunterhalt umfasst den laufenden Bedarf, insbesondere Ernährung, Kleidung, Unterkunft einschl. Heizung, notwendige Umzüge und andere Bedürfnisse des täglichen Lebens.

Erforderliche Unterlagen

- Personalausweis
- Einkommensnachweise, Mietbescheid
- Ablehnung ALG II
- Vermögensnachweise
- Schwerbehindertenausweis
- Eventuelle vorhandene Gutachten, die auf eine Erwerbsminderung hinweisen
- Rentenbescheid

Voraussetzungen

- Antragsteller ist älter als 65 Jahre und kann aufgrund seines Einkommens und Vermögens nicht seinen Lebensunterhalt sichern.
- Antragsteller ist dauerhaft erwerbsgemindert und älter als 18 Jahre und kann aufgrund seines Einkommens und Vermögens nicht seinen Lebensunterhalt sichern.

Allgemeine Hinweise

Die Unterhaltspflicht der Eltern bzw. Kinder des Antragstellers wird erst bei einem Jahreseinkommen von 100.000 EUR geprüft.

Rechtsgrundlagen

SGB XII

Gebühren

keine

Fristen

Leistung wird erst ab Antragstellung gewährt.

Kontakt

E-Mail-Adresse
Anschrift
Fachbereich Soziales
Thiemstraße 37
03050 Cottbus
Telefon
0355 612-4800