Führerschein - Ersatzausstellung wegen Namensänderung, Unleserlichkeit, Unkenntlichkeit

Bei einer Namensänderung, Unleserlichkeit oder Unkenntlichkeit wird ein neuer EU-Führerschein ausgestellt.

Erforderliche Unterlagen

- Personaldokument mit der Namensänderung bzw. Urkunde über die Namensänderung, wenn noch kein aktuelles Personaldokument vorhanden ist
- Führerschein
-biometrisches Passbild (3,5 x 4,5 cm)
- ggf. Registerauszug

Voraussetzungen

- Hauptwohnsitz in Cottbus
- persönliche Vorsprache ist erforderlich

Allgemeine Hinweise

Wenn der Führerschein kein Kartenführerschein ist und nicht in Cottbus ausgestellt wurde, wird zusätzlich ein aktueller Registerauszug der ausstellenden Behörde benötigt. Das Dokument wird nach Fertigung von der Bundesdruckerei direkt an den Antragsteller übersandt.

Rechtsgrundlagen

Straßenverkehrsgesetz, Fahrerlaubnis-Verordnung

Gebühren

28,85 Euro für den neuen Führerschein
13,55 Euro, wenn bereits ein EU-Führerschein vorhanden ist

Fristen

keine

Weitere Informationen

Kontakt

Name
Geschäftsbereich II, Bürgerservice, Fahrerlaubnisbehörde
E-Mail-Adresse
Öffnungszeiten
Montag und Freitag: 08:30 - 12:00

Dienstag: 13:00 - 18:00 (nur nach Terminvereinbarung)

Donnerstag: 08:30 - 18:00
Anschrift
Bürgerservice, Fahrerlaubnisbehörde
Karl-Marx-Str. 69
03044 Cottbus
Telefon
0355 612-4751