Wer seinen "alten" Führerschein im "Papierformat" in einen EU-Führerschein umtauschen möchte, kann einen Antrag auf Umtausch stellen. Die Gültigkeit des neuen Führerscheines wird auf 15 Jahre befristet.
Die EU hat festgelegt, dass bis 2033 alle vor dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine in einheitliche EU-Kartenführerscheine umgetauscht werden müssen. Die neuen EU-Kartenführerscheine sind auf 15 Jahre befristet. Die Befristung betrifft nur das Führerscheindokument, nicht die zugrundeliegende Fahrerlaubnis. Regelmäßige ärztliche Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sind mit dem Dokumententausch nicht verbunden.

Erforderliche Unterlagen

- Gültiges Personaldokument
- biometrisches Passbild (3,5 x 4,5 cm)
- Führerschein
- ggf. Registerauszug

Voraussetzungen

- Hauptwohnsitz in Cottbus
- persönliche Vorsprache ist erforderlich

Allgemeine Hinweise

Die Fahrerlaubnis der Klasse 2 wird bei Umstellung in die Klasse CE bis zum 50. Lebensjahr befristet. Sollte der Führerschein nicht in Cottbus ausgestellt worden sein, wird noch zusätzlich ein aktueller Registerauszug der ausstellenden Behörde benötigt. Das Dokument wird nach Fertigung von der Bundesdruckerei direkt an den Antragsteller übersandt.

Rechtsgrundlagen

Straßenverkehrsgesetz, Fahrerlaubnis-Verordnung

Gebühren

30,39 Euro für den Umtausch in einen EU-Führerschein
Bitte beachten Sie, dass wir aus hygienischen Gründen um die Bezahlung mit EC-Karte bitten.

Fristen

Wenn Ihr Führerschein vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde, haben Sie die Pflicht diesen umzutauschen. Die Fristen finden Sie im Dokument "Hinweise zum Pflichtumtausch..."

verfügbare Formulare/Dokumente

Weitere Informationen

Kontakt

Name
Geschäftsbereich II, Bürgerservice, Fahrerlaubnisbehörde
E-Mail-Adresse
Telefon
0355 612-4751