Kfz-Zulassung - Außerbetriebsetzung

Eingang zur Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde

Sie möchten ein Fahrzeug außer Betrieb setzen

Erforderliche Unterlagen

- Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
- Kennzeichen
Achtung:
- bei notwendiger Abmeldung wegen Diebstahl des Fahrzeuges ist eine Diebstahlanzeige vorzulegen!

Voraussetzungen

Das Fahrzeug ist in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen

Allgemeine Hinweise

Ein Fahrzeug kann für max.7 Jahre außer Betrieb gesetzt werden. Wird diese Frist überschritten und sind die Fahrzeugdaten beim Kraftfahrt-Bundesamt gelöscht, so erlischt auch die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug und gilt als endgültig aus dem Verkehr gezogen.
- Bei der Außerbetriebsetzung kann das Kennzeichen wieder reserviert oder für ein neues Fahrzeug verwendet werden.

- Fahrzeuge mit CB-Kennzeichen und aus den Gemeinden Kiekebusch, Groß Gaglow und Gallinchen können auch im Stadtbüro City außer Betrieb gesetzt werden, wenn sie auf Privatpersonen zugelassen sind!

Rechtsgrundlagen

Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV)

Gebühren

- gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOST)

Fristen

- Die Außerbetriebsetzung ist für max. 7 Jahre möglich.

verfügbare Formulare/Dokumente

Kontakt

Name
kfz-zulassung
E-Mail-Adresse
Öffnungszeiten
Montag und Freitag: 08:30 - 12:00

Dienstag: 13:00 - 18:00

Donnerstag: 08:30 - 18:00
Anschrift
Karl-Marx-Str. 69
03044 Cottbus
Telefon
0355-6124751

Kontakt

Name
Stadtbüro City
E-Mail-Adresse
Telefon
0355-612 2070