Beurkundung und Beglaubigung von Anträgen auf Vereinigung oder Teilung von Grundstücken

Erforderliche Unterlagen

Zur Beglaubigung der Unterschrift ist ein gültiger Personalausweis bzw. Reisepass vorzugelegen.

Voraussetzungen

Alle zu vereinigenden bzw. zu teilenden Flurstücke müssen sich im gleichen Eigentum befinden.

Allgemeine Hinweise

Punkt 1.1 VVBegl :
Die Leiterin oder der Leiter der Katasterbehörde und die von ihr oder ihm beauftragten Bediensteten sowie die Öffentlich bestellen Vermessungsingenieurinnen und Vermessungsingenieure (ÖbVI) sind nach § 20 Abs. 1 Buchstabe Nr. 2 des Brandenburgischen Vermessungsgesetzes (BbgVermG) befugt, Anträge auf Vereinigung oder Teilung von Grundstücken öffentlich zu beglaubigen.

Der beglaubigte Antrag wird dem Grundbuchamt zur Prüfung übergeben. Das Grundbuchamt entscheidet bei eventuell unterschiedlichen Belastungen über die Durchführung der Vereinigung.

Rechtsgrundlagen

- Verwaltungsvorschrift zur Beglaubigung von Anträgen auf Vereinigung oder Teilung von Grundstücken-Beglaubigungsvorschrift (VVBegl)
- Brandenburgisches Vermessungsgesetz (BbgVermG)

Gebühren

Die Beurkundungen und Beglaubigungen sind entsprechend § 20 Absatz 3 BbgVermG gebührenfrei.

Weitere Informationen

Kontakt

Name
Fachbereich Geoinformation und Liegenschaftskataster
E-Mail-Adresse
Anschrift
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus
Telefon
Frau Wachsmann-Dalitz: 0355/ 612 4272