Bachelor of Laws Öffentliche Verwaltung Brandenburg

Die Stadtverwaltung ist der Praxispartner für diesen dualen Studiengang an der Technischen Hochschule Wildau (www.th-wildau.de). Dieses 7-semestrige Studium beginnt im Herbst.

Inhalte der Ausbildung

Im Wechsel zwischen Theorie und Praxis erwirbt der Student Kenntnisse zu folgenden ausgewählten Schwerpunkten:

  • Allgemeines Verwaltungsrecht und Bürgerliches Recht
  • Staats- und Verfassungsrecht sowie Kommunalrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Management, Verwaltungslehre, Organisation, Soziologie und Politologie

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Sicherheit in der Rechtschreibung
  • hohes Problembewusstsein, Flexibilität, Leistungs- und Konzentrationsvermögen
  • gute Umgangsformen, Kontaktfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen und deren Bedürfnissen und Problemen
  • Interesse an städtischen und öffentlichen Aufgaben
  • Neigung zu systematischer, ordentlicher, kontinuierlicher Arbeit
  • Bereitschaft zu dienstleistungsorientiertem Handeln
  • Interesse am Umgang mit Gesetzen und Kommunikationstechnik

Perspektiven

Mit dem Abschluss des Bachelor of Laws im Studiengang Öffentliche Verwaltung Brandenburg erwirbt man gleichzeitig die Anerkennung der Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst im Land Brandenburg und ist in folgenden öffentlichen Einrichtungen einsetzbar:

  • Kreis-, Gemeinde- und Amtsverwaltungen
  • Kommunalen Eigenbetrieben
  • Ministerien und Landesbehörden
  • Hochschulen
  • Landesbetrieben