Ehrung der Preisträger des 8. Fotowettbewerbs „Cottbus weltweit“

Nachdem die Cottbuser und ihre Gäste auch im achten Jahr zahlreich dem Aufruf des Oberbürgermeisters gefolgt sind, weltweit mit den Cottbus Tragetaschen für unsere schöne Stadt zu werben, und dies im Foto festzuhalten, ist es wieder an der Zeit, das Geheimnis um die gelungensten Fotos und die Preisträger zu lüften.

Aus 334 Fotos von 44 Einsendern hat die fachkundige Jury 57 ausgewählt, die ab dem 30. November im Rathaus im Rahmen einer Ausstellung zu besichtigen sein werden. Vier Hobbyfotografen konnten sich Dank der Galeria Kaufhof, des DERPART Reise Center Cottbus, des APEX-Projektes und des Fotoateliers Goethe, wieder Hoffnungen machen, anlässlich der Ausstellungseröffnung am nunmehr 858. Geburtstag der Stadt Cottbus zusätzlich mit Gutscheinen geehrt zu werden.

1Preis in der Kategorie "Der am weitesten von Cottbus entfernte Ort": "Das gleiche Gelb", Brisbane, Australien (Autorin: Anja Markusch)
2"Der Postkutscher am Mittelmeer, Montpellier" (Autor: Ronne Noack)
3"Anatomisches Wunder am Strand" (Autoren: Thomas Stobernack und Moritz Baumert)
4"Straßenmusikanten in New Orleans" (Autorin: Sylvia Wähling)
1Preis in der Kategorie "Der am weitesten von Cottbus entfernte Ort": "Das gleiche Gelb", Brisbane, Australien (Autorin: Anja Markusch)
2"Der Postkutscher am Mittelmeer, Montpellier" (Autor: Ronne Noack)
3"Anatomisches Wunder am Strand" (Autoren: Thomas Stobernack und Moritz Baumert)
4"Straßenmusikanten in New Orleans" (Autorin: Sylvia Wähling)
Anja Markusch; Ronne Noack; Thomas Stobernack und Moritz Baumert; Sylvia Wähling

Preis in der Kategorie "Der am weitesten von Cottbus entfernte Ort"

  • Anja Markusch
    „Das gleiche Gelb“ Brisbane/Australien 15.655 km (Preis des Reisecenter Cottbus)

3 (gleichwertige) Preise

  • Ronne Noack
    "Der Postkutscher am Mittelmeer, Montpellier" (Preis von Galeria Kaufhof)

  • Thomas Stobernack/Moritz Baumert
    „Anatomisches Wunder am Strand“ (Preis von Apex-Projekt)

  • Sylvia Wähling
    "Straßenmusikanten in New Orleans" (Preis von Foto-Goethe)

Für die Cottbuser wird die Ausstellung noch bis Februar 2015 zu den üblichen Geschäftszeiten des Rathauses geöffnet sein. Alle eingereichten Fotos können auch weiterhin im Internet auf der Seite www.wettbewerb.cottbus.de eingesehen werden.

Der Tourismusverein Cottbus e.V. fühlt sich zum Beispiel von den Worten zweier Wettbewerbsteilnehmerinnen bestätigt und gleichzeitig motiviert, den Fotowettbewerb „Cottbus weltweit“ auch im kommenden Jahr fortzuführen:
"Cottbus weltweit" ist eine großartige Aktion, ich bin bei jeder Reise am Motive suchen.“ (Jana Gunkel-Hopkins).
„Ich fotografiere nur mit Tüte, sonst ist es langweilig...“ (Sylvia Wähling).

Allen Bildautoren vielen Dank für die Teilnahme! Den Gewinnern gratulieren wir ganz herzlich.