Sachbearbeiter Planung/ Baubetreuung (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die kreisfreie Stadt Cottbus schreibt für den Fachbereich Grün- und Verkehrsflächen die Stelle als

Sachbearbeiter Planung/ Baubetreuung (m/w/d)

zur sofortigen befristeten Besetzung aus. Die Befristung erfolgt gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bis zum 31.12.2019 mit der Option auf Verlängerung.

Arbeitsaufgaben:

Wahrnehmung der Pflichten des Auftraggebers für den Bereich Landschafts- und Freiraumplanung

1. Projektsteuerung, Projektprüfung

  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen und Kosten sowie Haushaltsüberwachung
  • Vorbereitung, Bearbeitung, Koordinierung und Steuerung von Landschafts- u. Objektplanungen für Freianlagen (Parks, Plätze, Sport- u. Spielanlagen) einschließlich der erforderlichen Begleitplanungen und Gutachten
  • Erarbeitung von Entscheidungs- u. Beschlussvorlagen
  • Bearbeitung von Bürgeranliegen und Öffentlichkeitsarbeit

2. Überwachung, Freigabe und Abrechnung von Baumaßnahmen

  • Prüfung von Verdingungsunterlagen, Ausschreibung der Leistungen
  • Prüfung und Wertung der Angebote bis hin zur Vergabe
  • Bauüberwachung
  • Koordinierung, Steuerung und Abrechnung der Baumaßnahmen und Objekte unter Beachtung von bautechnischen Normen, Förderrichtlinien, HOAI, VOB, VOL und weiteren
  • Abnahme, Übergabe der Bauleistungen sowie die Dokumentation und Archivierung

Zugangsvoraussetzungen:

  • Hoch- bzw. Fachschulabschluss in der Fachrichtung Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung
  • Kenntnisse in der Landschaftsplanung, Garten- u. Landschaftsbau sowie der städtebaulichen Planung über mindestens 2 Jahre
  • Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht, der Brandenburgische Bauordnung, des BGB, des Haushaltsgrundsatzgesetzes, der Vergabeordnung sowie der Gemeindehaushaltsordnung von Land und Bund
  • Kenntnisse in der Verordnung über Honorare der Leistungen für Architekten und Ingenieure sowie im aktuell geltenden Vergaberecht
  • hohe soziale sowie persönliche Kompetenzen

Vergütung: Entgeltgruppe 11 TVöD

Wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt- und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

Vollständige schriftliche Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) sind bis zum 26.08.2019 an den FB Verwaltungsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus, zu richten.

Wir weisen darauf hin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis abgefordert wird.

gez. Holger Kelch
Oberbürgermeister