Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die kreisfreie Stadt Cottbus/Chóśebuz schreibt für den Bereich des Oberbürgermeisters die Stelle

Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

zum 01.11.2019 zur befristeten Besetzung gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz aus.

Erforderliche Qualifikation und Kompetenzen:

  • Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Bachelor of Arts in der Fachrichtung Medien und Kommunikation, Veranstaltungskauffrau/-mann oder vergleichbare Ausbildung
  • Umfängliche Erfahrungen in der Kommunikation mit internen und externen Partnern
  • Soziale Kompetenz im Umgang und der Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern
  • Beratungs-, Entscheidungs- und Problemlösungskompetenzen, Durchsetzungsvermögen
  • Fremdsprachenkenntnisse erwünscht
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität, Kontinuität und Belastbarkeit, Kontaktfreudigkeit
  • Sehr gute Kenntnisse der Verwaltungsstruktur
  • Bereitschaft zur Qualifikation

Arbeitsaufgaben:

  • Bearbeitung und Auswertung von Eintragungen in soziale Netzwerke, Foren in Medien und auf Internetseiten in Bezug auf kommunalpolitische Themen
  • Erarbeitung und Fortschreibung von Grundsätzen zur Nutzung sozialer Netzwerke in der Verwaltung
  • Redaktionelle Bearbeitung von Reden und Statements des Oberbürgermeisters für Publikationen und zur Verbreitung u. a. in den sozialen Netzwerken
  • Erarbeitung eigener Beiträge und redaktionelle Bearbeitung von Publikationen zur themenbezogenen Bürgerinformation, Erarbeitung von Beiträgen in Zusammenarbeit mit Verlagen und externen Partnern
  • Mitwirkung bei der inhaltlichen Gestaltung und der redaktionellen Erarbeitung des Amtsblattes, im Vertretungsfall in Eigenverantwortung

Vergütung: 9a TVöD

Arbeitszeit: 40 Stunden/Woche

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Schriftliche Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) sind bis zum 23.08.2019 an den Fachbereich Verwaltungsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus zu richten.

Wir weisen daraufhin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis abgefordert wird.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt- und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

gez. Holger Kelch
Oberbürgermeister