Gesundheitsplaner/-in - Gesundheitsförderung und Prävention (m/w/d) (Bewerbungsende: 16.06.2020)

20.05.2020

Stellenausschreibung

Die kreisfreie Stadt Cottbus ist eine junge Universitäts- und traditionelle Parkstadt mit 100.000 Einwohnern und hoher Lebensqualität, moderner, digitaler Infrastruktur und einem breiten Bildungs- und Kulturangebot. Die Stadt Cottbus schreibt für den Fachbereich Gesundheit eine Stelle als

Gesundheitsplaner/-in - Gesundheitsförderung und Prävention (m/w/d)

zur schnellstmöglichen unbefristeten Besetzung aus.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Welche Arbeitsaufgaben erwarten Sie?

  • Strategische Gesundheitsplanung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    • Analyse der gesundheitlichen Situation in der Stadt Cottbus/Chóśebuz, v. a. der vulnerablen Zielgruppen
    • Aufbau und Entwicklung funktionsfähiger kommunaler Kooperations- und Koordinationsstrukturen für die Gesundheitsplanung v.a. im Hinblick auf Daten- und Informationsgewinnung und Ableitung von konkreten Maßnahmen
  • Erarbeitung und Weiterentwicklung einer kommunalen Gesundheitsstrategie (Gesamtkonzept)
    • Entwicklung von Handlungsempfehlungen, Maßnahmen und Angeboten sowie Begleitung, Umsetzung und Überwachung der Planungsergebnisse
    • Koordinierung des Aufbaus und der Zusammenarbeit temporärer Arbeitsgruppen
    • Erarbeitung quartiersbezogener Bedarfs- und Bestandsanalysen
  • Projekt- und Fördermittelmanagement
    • Akquise von entsprechenden Fördermitteln
  • Öffentlichkeitsarbeit zu gesundheitlichen Informationen
    • Aktive Gestaltung des Wissen- und Informationstransfers
    • Durchführung bzw. Mitarbeit von/ an Sozial- und Gesundheitskonferenzen zur Weiterentwicklung der strategischen Zielstellung

Was bieten wir Ihnen?

  • Bezahlung nach Tarifvertrag – Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Zusatzversicherung für Arbeitnehmer/innen im öffentlichen Dienst (Betriebsrente)
  • eine zusätzliche Leistungsorientierte Bezahlung nach § 18 TVöD
  • Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
  • ein kostenfreies Jobticket
  • attraktive Qualifikations- und Seminarangebote
  • gute Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten

Als familienfreundliches Unternehmen bieten wir Ihnen darüber hinaus:

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit von Teilzeitarbeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wen suchen wir?

Sie verfügen über folgenden Abschluss:

  • Hochschulstudium Gesundheitsmanagement oder vergleichbare Qualifikation im Bereich Gesundheitswissenschaften/ Gesundheitsmanagement oder Ausbildung zum Verwaltungsbetriebswirt mit umfassender und langjähriger Erfahrung im sozialen Bereich/ Gesundheitswesen
  • Erfahrungen im Bereich kommunaler Handlungsstrukturen

Wir erwarten von Ihnen:

  • Methodenkompetenz und Managementfähigkeit
    • Strategiefähigkeit und ausgeprägtes analytisches Denkvermögen o Präsentations- und Moderationsfähigkeit
    • Fähigkeit zur Kreativität
  • Sozialkompetenz
    • Kooperations- und Teamfähigkeit o Informations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Persönlichkeitskompetenz o Lernbereitschaft und –fähigkeit
    • Hohe Eigenmotivation und gutes Selbstmanagement
    • Hohe Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Durchsetzungsfähigkeit
    • Sichere Anwendung der Standard- und Branchensoftware

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter, ausreichend großer und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.

Wir weisen darauf hin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis abgefordert wird.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt- und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

Schriftliche Bewerbungsunterlagen sind bis zum 16.06.2020 an den Fachbereich Verwaltungsmanagement der Stadtverwaltung Cottbus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus

gez. Holger Kelch
Oberbürgermeister