Methodische Anmerkungen

Zur Berechnung der Bevölkerungsprognose wurde der nach Alter, Geschlecht und erstmals nach Staatsangehörigkeit (DEU, EU, NEU) differenzierte Bevölkerungsstand zum 1.1.2018 folgendermaßen in die Zukunft fortgeschrieben:

  • Pro Kalenderjahr altern die Bevölkerungsbestände um ein Jahr.
  • Die neuen Geburtsjahrgänge eines Prognosejahres werden mittels altersspezifischer Fertilitätsraten (Lebendgeburten nach Alter der Mutter) berechnet.
  • Die Sterbefälle ergeben sich aus alters- und geschlechtsspezifischen Sterbewahrscheinlichkeiten, die mit den Bevölkerungsständen multipliziert werden.
  • Während sich die internationale Abwanderung analog zu den Sterbefällen aus alters- und geschlechtsspezifischen Raten errechnet, wird das Migrationsvolumen in Absolutzahlen vorgegeben (ebenfalls jeweils nach Alter, Geschlecht und Staatsangehörigkeit).
  • Die Binnenwanderungen zwischen den 19 Ortsteilen wurden mittels alters-, geschlechts- und richtungsspezifischer Abwanderungsraten modelliert.
  • Gesondert wurde das Neu- und Rückbauvolumen auf dem Cottbuser Wohnungsmarkt nach Ortsteilen in das Prognosekonzept integriert sowie Bevölkerung in Gemeinschaftsunterkünften behandelt. Aufgrund der sehr geringen Fallzahlen (20-30 Personen/Jahr) wurden keine gesonderten Annahmen für die Bevölkerungsvorausschätzung getroffen.