Allgemeinverfügung in der Stadt Cottbus/Chóśebuz über das Verbot des Betriebs von Kindertageseinrichtungen und nicht erlaubnispflichtigen Einrichtungen zur Beherbergung von Kindern und Jugendlichen und Heimvolkshochschulen vom 29.04.2020

30.04.2020

Hinweise für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung in einer Kindertagespflege, Kita oder in einem Hort

Dokument 1 - für systemrelevante Unternehmen

Bestätigung durch den Arbeitgeber für den Kinder-Betreuungsbedarf in den Einrichtungen der Stadt Cottbus/Chóśebuz (PDF / 106.06 KByte / 26.05.2020)

  • Diese Bestätigung muss vom Arbeitgeber ausgefüllt werden.
  • Dieses Dokument muss von den Eltern in der Kita abgegeben werden.
  • Arbeitet der andere Erziehungsberechtigte nicht in einem systemrelevanten Unternehmen, müssen die Eltern das Dokument 2 zusätzlich ausfüllen und das Dokument 1 und 2 in der Kita abgeben.

Dokument 2 - „Ein-Elternregelung“

Bestätigung durch die Anspruchsberechtigten für die Betreuung in den Einrichtungen der Stadt Cottbus/Chóśebuz (PDF / 397.00 KByte / 04.05.2020)

  • Diese Bestätigung muss von den Eltern ausgefüllt werden, wenn nur ein Elternteil in einem systemrelevanten Unternehmen arbeitet.
  • Das Dokument 2 ist zusammen mit dem Dokument 1 durch die Eltern in der Kita abzugeben.

Dokument 3 – „Alleinerziehende“

Bestätigung durch den Anspruchsberechtigten für die Betreuung in den Einrichtungen der Stadt Cottbus/Chóśebuz (PDF / 108.88 KByte / 30.04.2020)

  • Diese Bestätigung muss von dem Alleinerziehenden ausgefüllt und in der Kita abgegeben werden.
  • Voraussetzung ist, dass für die Zeit der Schließung der Schulen (Hort), der Kitas oder der Kindertagespflege keine andere Betreuungsform für das/die Kind/er besteht. Beispielsweise durch die Ausübung einer Tätigkeit.
  • Des Weiteren muss glaubhaft gemacht werden, dass die/der Alleinerziehende nicht mit einem anderen Erwachsenen, jedoch mit ihrem/seinem Kind oder Kindern in ständiger Haushaltsgemeinschaft zusammenlebt.

Alle Antragsformulare zum Download