Michael Kohlhaas

Samstag
24.06.2017, 19:30 Uhr

Schauspiel nach der Novelle von Heinrich von Kleist

Der Rosshändler Michael Kohlhaas war einer „der rechtschaffensten zugleich und entsetzlichsten Menschen seiner Zeit“. Ein Passschein, den der Junker Wenzel von Tronka an der Grenze zwischen Brandenburg und Sachsen von ihm forderte, und zwei zum Pfand zurückgelassene Pferde reichten ihm, um einen gewalttätigen Flächenbrand auszulösen. Wie konnte es dazu kommen, dass ein unbescholtener Mann wie Kohlhaas glaubte, nicht anders als durch Selbstjustiz zu seinem Recht zu kommen? War er ein Opfer bürokratischer Mühlen? Machtpolitischer Ignoranz? Ein Kämpfer für Gerechtigkeit? Oder ein Terrorist auf blutigen Irrwegen? Regisseur Moritz Peters holt mit drei Schauspielern Kohlhaas‘ widersprüchliche Geschichte nah an unsere Zeit heran.

Preise
Preise
Repertoire 17,00 EUR
Repertoire ermäßigt 12,00 EUR
Wichtiger Hinweis
PREMIERE 26.5.2017
Zur Premiere gelten Sonderpreise.
Veranstaltungsort

Staatstheater Cottbus (Kammerbühne)
Anschrift
Wernerstraße 60
03046 Cottbus
Telefon
0355 / 78 24-0
News
Erreichbarkeit:
Nähe Stadtzentrum und Großes Haus

Straßenbahnlinie 3, Haltestelle August-Bebel-Straße
Kontaktstelle

Besucherservice des Staatstheaters Cottbus
Anschrift
Im Großen Haus
Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824 24 24
Fax
(0355) 7824 279
E-Mail-Adresse
service@staatstheater-cottbus.de
News
Öffnungszeiten:
Montag 11 bis 15 Uhr
Dienstag bis Freitag 11 bis 19.30 Uhr
Samstag 11 bis 15 Uhr
Veranstalter

Staatstheater Cottbus
Anschrift
Intendanz & Verwaltung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824-0 (Zentrale)
Fax
(0355) 7824-191