Kammerkonzert: Die Liebste gab mir einen Zweig...

Samstag
18.02.2017, 20:00 Uhr

Der Titel dieses Kammerkonzertes stammt aus einem Liebesgedicht von Brecht. Wie dort sind auch in DVOŘÁKS Streichquartett „Zypressen“ Naturanschauung und Liebeserin­nerung eine harmonische Verbindung eingegangen. 1865 hatte der Komponist eine Reihe von Klavierliedern vorgelegt, die er später für Streichquartett umschrieb. Neben diesen „Liedern ohne Worte“ kommt auch das gesprochene Wort im Kammerkonzert zu seinem Recht: Thomas Harms liest einige der Gedichte, die Dvořák als Lieder vertonte.

Der zweite Konzertteil gilt den „Intimen Briefen“ LEOŠ JANÁČEKS aus dem Jahr 1928. Auch sie sind Zeugnis eines Liebesgeständnisses, das rein instrumental formuliert wird und dadurch von umso größerer Wirkung ist.

Es spielt das AMEA-Quartett: Elena Iskraut (Violoncello), Agnieszka Pepkowska (Violine), Almut Seidel (Violine), Matthias Schella (Viola)

Sprecher: Thomas Harms

Preise
Preise
Repertoire 15,00 EUR
Repertoire ermäßigt 11,00 EUR
Veranstaltungsort

Staatstheater Cottbus (Kammermusiksaal im Probenzentrum)
Anschrift
Probenzentrum
Lausitzer Straße 31
03046 Cottbus
Kontaktstelle

Besucherservice des Staatstheaters Cottbus
Anschrift
Im Großen Haus
Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824 24 24
Fax
(0355) 7824 279
E-Mail-Adresse
service@staatstheater-cottbus.de
News
Öffnungszeiten:
Montag 11 bis 15 Uhr
Dienstag bis Freitag 11 bis 19.30 Uhr
Samstag 11 bis 15 Uhr
Veranstalter

Staatstheater Cottbus
Anschrift
Intendanz & Verwaltung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824-0 (Zentrale)
Fax
(0355) 7824-191