Samstag
13.08.2022 · 13:00 – 18:00 Uhr · Wendisches Museum/Serbski muzej ·
Ausstellung: WUGLĚDY - PERSPEKTIVEN - Wendisches Museum
Ausstellung: WUGLĚDY - PERSPEKTIVEN - Wendisches Museum
Wendisches Museum

„Es wirkt fast ein wenig, als betrete der Besucher eine dieser angesagten Berliner Galerien, …“

– titelte die Lausitzer Rundschau im Herbst 2020 über die Ausstellung „Perspektiven“ des Cottbusers Maik Lagodzki im Wendischen Museum.

Da damals nur wenige Besucher die Möglichkeit hatten, diese großartige Fotoausstellung zu besichtigen, präsentieren wir sie unseren Gästen noch einmal in modifizierter, erweiterter Form.

– – – – – – – – – – – –

„ … Identität ist out. Aus der Mode gekommen. Was wäre denn „in Mode“, wenn nicht die Mode selbst? Die ist immer „IN“ – per Definition. Identität und Mode – ein Gegensatzpaar?“ Wim Wenders ‧ „Aufzeichnungen von Kleidern und Städten“ ‧ 1989

Wuglĕdy – Perspektiven zeigt urbanes Leben zwischen Brauchtum und Wandel, Fortschritt und Tradition. Durch konträre Bildstile voneinander abgesetzt begegnen sich Sichtweisen auf zeitgenössische wendische Kultur. Thematisch gegensätzlich, in ihrer jeweiligen Faszination jedoch eng miteinander verbunden.

Fortschritt und Wandel. Aufnahmen von Trachtenmode, der Niederlausitzer Designerin Sarah Gwiszcz. Großformatig inszeniert, grell, kontrovers. Präsentiert von vier in Cottbus lebenden Modellen internationaler Herkunft.

Tradition und Brauchtum. Aufnahmen des Dissener Hahnrupfens, stellvertretend abgebildet für gelebte wendische Kultur. Silhouettenhaft. Zeitlich kaum einzuordnen.

Aufnahmen des Anlegens traditioneller Trachten. Farbenfroh, authentisch, nah. Symbolisch für Bemühungen um Authentizität und Beständigkeit.

– – – – – – – – – – – –

– – – – – – – – – – – –

Wustajeńca „Wuglědy“ chóśebuskego wuměłca

Maika Lagodzkego jo se južo wót oktobra lěta 2020 až do měrca 2021 w Serbskem muzeju pokazała.

Dokulaž jano małko luźi jo móžnosć měło se toś tu wjelicnu wustajeńcu wóglědaś, prezentěrujomy ju našym gósćam hyšći raz w modificěrowanej, rozšyrjonej wersiji.

– – – – – – – – – – – –

„… identita jo out. Jo z mody pśišła. Co ga by było „w moźe”, gaž nic moda sama? Ta jo pśecej „IN” – pó definiciji.

Identita a moda – napśeśiwny pórik?“ Wim Wenders ‧ „Aufzeichnungen von Kleidern und Städten“ ‧ 1989

Wuglĕdy – Perspektiven pokazuju wobrotne žywjenje mjazy nałogami a změnu, póstupom a tradiciju. Pśez kontrarne wobrazowe stile, jaden wót drugego wótsajźony, zmakaju se napśeśiwne widy na nacasnu serbsku kulturu. Tematiski pśeśiwne, w danej swójskej fascinaciji pak wusko ze sobu zwězane.

Póstup a změna. Fotografije drastwineje mody dolno-łužyskeje designerki Sary Gwiszczoweje. Insceněrowane wjelikoformaty, šćipate, kontrowersne. Pśedstajone wót styrich w Chóśebuzu bydlecych modelow mjazynarodnego póchada.

Tradicija a nałogi. Wobraze dešańskego kokota stoje za žywu serbsku kulturu. Kaž siluety. Pó casu daju se lěbda zarědowaś.

We wobrazach zapópadnjone, kak se serbska drastwa woblaco. Bejnje barwojty, awtentiski, blizučki. Symboliski za procowanja wó tradicionelnu awtentiskosć a wobstawnosć.

Wichtiger Hinweis
Ausstellung – Maik Lagodzki
22.07.2022 – 31.10.2022