4. Philharmonisches Konzert

Sonntag
14.01.2018, 19:00 Uhr
Das Große Haus am Schillerplatz

EDVARD GRIEG (1843-1907)

Lyrische Suite op. 54

MAX BRUCH (1838-1920)

Doppelkonzert für Klarinette, Viola und Orchester e-Moll op. 88 (Fassung für zwei Klarinetten)

ENRICO CHAPELA (*1977)

Espresso Doppio – Werk für zwei Klarinetten und Orchester

Auftragswerk des Staatstheaters | Uraufführung | In Zusammenarbeit mit Boosey & Hawkes

EDVARD GRIEG

Sinfonische Tänze op. 64

Edvard Grieg, dessen Geburtstag sich 2018 zum 175. Mal jährt, steht im Mittelpunkt des Konzerts. Zu hören sind zwei Werke, die weniger bekannt sind als die „Peer-Gynt“-Suiten oder „Aus Holbergs Zeit“ und das Bild des Komponisten bereichern. Die Sinfonischen Tänze op. 64 basieren auf norwegischen Volksmelodien. Die Lyrische Suite op. 54 hingegen geht zurück auf Griegs lyrische Stücke für Klavier, die zwischen 1867 und 1901 als „poetisches Klaviertagebuch“ entstanden. In der Suite schlägt Grieg einen elektrisierenden Bogen von der spätromantischen Klangwelt zu einer Harmonik, die großen Einfluss auf die Impressionisten hatte.

Max Bruchs Doppelkonzert für Klarinette, Viola und Orchester bearbeiteten die Zwillingsbrüder Daniel und Alexander Gurfinkel für zwei Klarinetten und stellen sich mit diesem Werk als Solisten in Cottbus vor. Sie haben mit dem Philharmonischen Orchester bereits eine bislang unveröffentlichte CD mit brillanten und selten zu hörenden Werken für solistisches Klarinettenduo eingespielt. Wer weiß: Vielleicht erleben die Konzertbesucher die offizielle Vorstellung dieser Aufnahme…

Mit der Uraufführung von „Espresso doppio“ ist erstmals der mexikanische Komponist Enrico Chapela in Cottbus zu Gast. Er gilt als eines der aufregendsten jungen Talente aus Lateinamerika, mit einer wachsenden Anzahl von internationalen Aufführungen und Kompositionsaufträgen. Chapela verbindet in seinen Werken eine Tonsprache, die bis ins Experimentelle reicht, mit den Welten der Minimal Music, des Jazz und der Rockmusik. Dass er durch und durch der Welt zugewandt ist, zeigt unter anderem seine Vertonung des Fußball-Endspiels im Confederations Cup 1999, das Mexiko gegen Brasilien mit 4:3 gewann.

Duo Gurfinkel – Klarinette

Philharmonisches Orchester

Dirigent: GMD Markus L. Frank

KONZERTEINFÜHRUNG

Jeweils eine halbe Stunde vor Beginn im Foyer des 2. Ranges

Preise
Preise
Repertoire (max.) 38,00 EUR
Repertoire ermäß. (max.) 27,00 EUR
Veranstaltungsort

Staatstheater Cottbus (Großes Haus)
Anschrift
Am Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Telefon
0355/7824-0
Fax
0355/7824-191
News
Erreichbarkeit:
Nähe Stadtzentrum

Straßenbahnlinie 3, Haltestelle August-Bebel-Straße
Kontaktstelle

Besucherservice des Staatstheaters Cottbus
Anschrift
Im Großen Haus
Schillerplatz 1
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824 24 24
Fax
(0355) 7824 279
E-Mail-Adresse
service@staatstheater-cottbus.de
News
Öffnungszeiten:
Montag 11 bis 15 Uhr
Dienstag bis Freitag 11 bis 19.30 Uhr
Samstag 11 bis 15 Uhr
Veranstalter

Staatstheater Cottbus
Anschrift
Intendanz & Verwaltung
Lausitzer Straße 33
03046 Cottbus
Telefon
(0355) 7824-0 (Zentrale)
Fax
(0355) 7824-191